Auf Google+ teilen:

Spanische Spinat-Tortilla

Zutaten für 8 Personen

pro Portion: 1334 kJ / 319 kcal

  • 1 kg festkochende Kartoffeln
  • 100 g Zwiebeln
  • je 1 rote und gelbe Peperoni
  • 100 g Tiefkühl-Spinat, aufgetaut (Alternative: frischer Blattspinat)
  • 8 Eier
  • 200 ml Milch
  • 10 EL Kikkoman natürlich gebraute Sojasauce
  • Pfeffer
  • 1 TL Paprikapulver, edelsüss
  • 5 EL Olivenöl
  • 100 g Ajvar* (fertige Paprika-Gewürzpaste aus dem Supermarkt)
  • 2 rote Chilischoten, fein gehackt
  • frischer Majoran

Tipp*:  Ajvar kann auch frisch zubereitet werden.

Für das Ajvar

  • 1 Glas eingelegte rote Peperoni
  • 6 EL Tomatenmark
  • 1-2 rote Chilischoten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer

Zubereitung

Zubereitungszeit: 35 Min.

Kartoffeln mit Schale ca. 20 Minuten kochen. Zwiebeln schälen und in grobe Würfel schneiden. Peperoni vierteln, entkernen und in 2 cm grosse Würfel schneiden. Spinat grob hacken.

Eier mit Milch, 8 EL Sojasauce, Pfeffer, Paprikapulver und 2 EL Olivenöl aufschlagen. Kartoffeln schälen und in 1 cm grosse Würfel schneiden. 3 EL Öl in einer grossen Pfanne erhitzen. Die Kartoffeln bei starker Hitze ca. 4 Minuten anbraten. Zwiebeln, Peperoniwürfel und Spinat dazu geben und weitere 2 Minuten braten. Die Eiermasse dazu giessen und kurz erhitzen.

Die Pfanne im vorgeheizten Backofen bei 200°C (Gas 3, Umluft 180°C) 20 Minuten backen. Ajvar mit Chili und 2 EL Kikkoman Sojasauce glatt rühren.

Die Pfanne aus dem Backofen nehmen. Etwas abkühlen lassen. Die Tortilla vorsichtig auf einen grossen Teller oder eine Platte stürzen, in Stücke schneiden und mit der Paprikasauce servieren. Mit Majoran garnieren und mit schwarzem Pfeffer servieren.

Ajvar:

Die Peperoni in grobe Stücke schneiden. Die Knoblauchzehe sowie die Chilischoten fein hacken und mit der Paprika und dem Tomatenmark in einen Mixer geben. Mixen bis eine homogene Masse entsteht und mit Salz und Pfeffer abschmecken.