Auf Google+ teilen:

Risotto nach japanischer Art mit Teriyaki-Lachs

Zutaten für 4 Personen

pro Portion: 2724 kJ / 650 kcal

  • 320 g Reis (ungekocht)
  • 100 g Chinakohl
  • 8 Cherrytomaten  
  • 100 g Zwiebeln 
  • ein Schuss Öl
  • 280 g Lachsfilet 
  • 40 g Maiskörner 
  • 600 ml Dashi-Brühe (600 ml Wasser, 5 g Dashi-Pulver)
  • 4 Eier 
  • 2 Stangen Koriander (alternativ Petersilie)

 Für die Würzmischung:

Zubereitung

Zubereitungszeit: 45 Min.

Reis kochen und anschliessend warm halten. Danach den Chinakohl in Streifen schneiden. Die Cherrytomaten halbieren, auf einem Blech verteilen und im Salamander (oder alternativ für ca. 1 Std im Ofen auf 70-80 °C) trocknen lassen.

Die Zwiebeln fein hacken. Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln langsam anschwitzen, bis sie eine braune Farbe annehmen. Anschliessend alle Zutaten für die Würzmischung in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Dann abkühlen lassen. Den Lachs in Würfel schneiden und zusammen mit ca. 35 ml der Würzmischung in einen kleinen Beutel geben und circa 20 Minuten marinieren. Danach den Lachs aus dem Beutel nehmen und von allen Seiten grillieren.

In einem Topf Öl erhitzen und den Chinakohl anschwitzen. Maiskörner, Dashi-Brühe sowie die Würzmischung zugeben und zum Kochen bringen. Anschliessend verrührte Eier sowie Reis zugeben und nochmal zum Kochen bringen.

Das Risotto auf einen Pastateller geben und darauf den grillierten Lachs legen. Mit Cherrytomaten und grob gehacktem Koriander dekorieren. Nach Belieben mit natürlich gebrauter Sojasauce verfeineren.