Auf Google+ teilen:

Ramen mit Randen und Rosenkohl

Zutaten für 4 Personen

pro Portion: 1464 kJ / 350 kcal

  • kleine Knollen Randen
  • 80 ml Kikkoman Natürlich gebraute Sojasauce
  • 2 TL Honig
  • 4 Schalotten
  • 40 ml Sonnenblumenöl
  • 18 ml Reiswein
  • 18 ml Reisessig
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 300 g Ramen-Nudeln
  • 20 g Meerrettich
  • 120 g Rosenkohl
  • Pfeffer
  • 4 gekochte Wachteleier (alternativ 2 gekochte Hühnereier)
  • 2 TL weiße Miso-Paste

Zubereitung

Zubereitungszeit: 35 Min.

Randen putzen, schälen und sehr fein würfeln. In einer Marinade aus Kikkoman Sojasauce und Honig einlegen. Zugedeckt rund 30 Minuten ziehen lassen, dabei gelegentlich umrühren.

Für die Bouillon Schalotten schälen, zerkleinern und in Öl anbraten. Mit Reiswein und Reisessig ablöschen, mit Gemüsebouillon auffüllen und zugedeckt bei mittlerer Hitze rund 15 Minuten köcheln lassen. Danach passieren.

Nudeln in kochendem Wasser nach Packungsanweisung bissfest garen, Meerrettich schälen und reiben. Rosenkohl der Länge nach halbieren, in einer Pfanne goldbraun anbraten und würzen. Wachteleier schälen und halbieren. Gemüsebouillon wieder aufkochen.

Ramen in ein Sieb abgiessen, dann in vorgewärmten Suppenschüsseln anrichten. Rosenkohl und marinierte Randen-Würfel dazugeben. Miso-Paste in die heisse Bouillon rühren und in die Suppenschalen giessen. Eier obenauf legen. Mit geriebenem Meerrettich garnieren und servieren.