Auf Google+ teilen:

Poke Bowl mit knusprigem Poulet

Zutaten für 4 Personen

  • 200 g Sushi- oder Jasminreis
  • 1 rote Zwiebel
  • 50 ml Essig
  • 50 ml Wasser
  • 50 g Zucker
  • 4 Pouletbrüstchen
  • 3 EL Weizenmehl
  • 2 TL Currypulver
  • 1 Ei, verquirlt
  • 200 g Paniermehl
  • ½ kleiner Spitzkohl
  • 2 Avocados
  • 200 g Edamame-Bohnen (geschält)
  • 2 EL Kikkoman Sauce für Poke Bowls
  • 1 Limette

Zubereitung

Reis nach Packungsanweisung garen. Etwas abkühlen lassen, dann auf 4 Schüssel verteilen.

Zwiebel in Spalten schneiden. Wasser, Essig und Zucker zum Kochen bringen und die Zwiebelspalten darin eine Minute köcheln lassen. Die Hitze abschalten und Zwiebelspalten mindestens 15 Minuten im Kochwasser lassen.

Pouletbrüstchen klopfen, um gleichmässige Scheiben von ca. 1 cm Dicke zu erhalten. Die Pouletbrüstchen auf beiden Seiten mit Mehl bestäuben und mit Salz, Pfeffer und Currypulver würzen. Pouletbrüstchen im verquirlten Ei und anschliessend in Paniermehl wenden. Poulet in Öl auf jeder Seite ca. 5 Minuten braten, überschüssiges Fett auf einem Küchenpapier abtropfen lassen und dann in Scheiben schneiden. 

Edamame-Bohnen 1 Minute lang blanchieren. Den Kohl in dünne Scheiben schneiden und mit der Kikkoman Sauce für Poke Bowlsvermischen. Avocados in Scheiben schneiden. 

Kohl, Avocados, Edamame-Bohnen, eingelegte Zwiebeln und Poulet auf den Reis geben. Dazu extra Kikkoman Sauce für Poke Bowls und Limettenspalten als Beilage servieren.