Auf Google+ teilen:

Asiatische Kürbiscremesuppe mit Blätterteiggebäck

Zutaten für 4 Personen

pro Portion: 2257 kJ / 539 kcal

Für die Kürbiscremesuppe:

  • 600 g Kürbisfleisch z.B. Hokkaido
  • 1 Kartoffel
  • 2  Karotten
  • 10 g Ingwer
  • 2 Schalotten
  • 1 kleine rote Chilischote
  • 1 Knoblauchzehe
  • 20 g Butter
  • 400 ml Kokosnussmilch
  • 400 ml Gemüsebouillon
  • 1 Stange Zitronengras
  • 4–6 EL Kikkoman natürlich gebraute Sojasauce

Für das Blätterteiggebäck:

  • 100 g Blätterteig
  • 1 Eigelb
  • 1 EL Rahm
  • Kürbiskerne
  • Sesamsamen

Zubereitung

Zubereitungszeit: 50 Min.

Kürbisfleisch würfeln, Kartoffel und Karotten schälen und klein schneiden. Ingwer, Schalotten und Knoblauch schälen. Chilischote waschen, halbieren und von Kernen und Trennwänden befreien. Alles fein hacken.

Butter zerlassen, klein geschnittenes Gemüse und Kürbiswürfel andünsten, mit Kokosnussmilch und Gemüsebouillon aufgiessen. Zitronengras längs halbieren und ca. 20 Minuten mitköcheln lassen. Zitronengras herausnehmen, die Suppe mit einem Pürierstab pürieren und mit Sojasauce abschmecken.

Während die Suppe köchelt, aus dem ausgewallten Blätterteig nach Belieben Monde und Sterne ausstechen. Eigelb mit Rahm verrühren und die Blätterteigteilchen damit  bestreichen, mit Kürbiskernen und Sesamsamen bestreuen. Im Backofen bei 180 °C ca. 8 Minuten goldgelb backen. Zur Suppe servieren.

Tipp: Wenn es schnell gehen soll, einfach fertiges Blätterteiggebäck kaufen und kurz im Backofen aufwärmen – schmeckt wie frisch gebacken.